Akrox #7 ist draußen

So, Weihnachten ist fast überstanden und das neue Jahr steht vor der Tür. Beste Zeit für einen ordentlichen Hausputz. Aber was finde ich da unterm Sofa? Eine noch halbvolle Kiste mit Akroxen! Die müssen jetzt weg. Zines sind schließlich dafür gemacht gelesen zu werden und nicht um als Staubfänger vor sich hinzugammeln!
Deswegen gibt es das Akrox nun für nur 1,50 incl. Porto, bzw. 5 Stück für 5 Euro (zum weiterverschenken/-verkaufen). Es sind nur noch ca. 50 Hefte da, also haltet euch ran, bevor es für immer zu spät ist!
Und wie? Einfach ne Mail an elmicha@akrox.de oder über das Kontaktformular

Nachher: Das Akrox #7 ist angekommen! Der Druck hat super funktioniert, Haha! Das heißt, dass ihr von nun an entweder auf einschlägigen Konzerten die Augen aufhalten solltet, oder das Heft ganz einfach hier per Mail bestellen könnt (1€ Heft + 1€ Porto = 2€). Natürlich haben ich auch in diese Ausgabe einige Fehler eingeschlichen, die mensch natürlich erst bemerkt, wenn alles zu spät ist. So behauptet ein gewisser ElMicha das das Plastic Bomb dieses Jahr 30 wird. Das ist natürlich kompletter Unfug! Das Plastic Bomb Fanzine feiert dieses Jahr ihr 40stes Jubiläum. Außerdem gibt es auch in der Nummer 7 unser heiteres Suchspiel. Können Sie die Maus entdecken?

Bestellen kann man das auch hier:
Kink Records
Black Mosquito Mailorder
SchwarzeSocke.com Mailorder

Akrox Fanzine #7 Cover

Vorher (12.06.):Wie einige vielleicht schon erfahren haben, ist die Ausgabe Nummer 7 letzte Woche in Druck gegangen. Da es das erste Mal ist, dass das Akrox gedruckt wird, bin ich schon ein bisschen aufgeregt, ob alles so klappt, wie ich mir das denke. Sind die Druckdaten richtig angelegt? hat der PDF Upload geklappt? Mein persönlicher Albtraum wäre ja, wenn ich das Paket bekomme und da 250 Hefte mit komplett schwarzen/weißen Seiten drin sind. Aber egal, ich kann jetzt eh nix mehr machen, außer warten, warten und nochmals warten.

Apropos: In der neuen Nummer erwartet euch insgesamt drei Interviews mit Thommy (Skankshot, Uga Uga Tapes, Brot Fanzine und Loser Youth), Ulf (Goodbye Jersey, Rantanplan) und einem Bewohner der letztes Jahr geräumten/abgerissenen Frommestraße 4 in Lüneburg. Außerdem gibt es ein fettes FuzzBeer Special und was kleines zum 10-Jährigen Akrox Geburtstag. Dazu kommen noch ne Menge kleine und größere Berichte, Artikel, Reviews und verschwendete Seiten. Danke auch nochmal an Nilz, der mir zu guter Letzt doch noch ein paar Sachen geschickt hat und ich das Heft also nicht ganz und gar alleine machen mußte.

Kommentare | Kategorie: News

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *