Springe zum Inhalt →

Der gestreckte Mittelfinger #3

Es hat sich doch sicher schon mal jeder von euch gefragt, was in Wiesbaden eigentlich so abgeht, oder?? Ja? Dann brauchst du unbedingt das Heft von Falk aus „Spiessbaden“, wie er seine Heimat liebevoll nennt… Da sind nämlich ne ganze Ecke Artikel/Kolumnen drin, die ich unter „Wiesbaden-Scene-Report“ einordnen würde. Dazu noch Interviews mit den Back Chats, Bildungslücke u.a., Artikel über punkvoter.com vs. conservativepunk.com, Marinus van der Lubbe (hat den Nazis den Reichstag angesteckt und wurde dafür als Hochverräter hingerichtet) und den üblichen Review- Seiten. Insgesamt sind die ca. 100 (ja richtig, Einhundert!!!) A5 Seiten prall gefüllt mit kleiner Schrift und nettem schwarz/weiß Layout. Besonders cool find ich auch das Cover (Das dem Heft übrigens noch als Button beiliegt!!) NOT MY KANZLER- Das Bush nicht mein Präsi ist weiß ich ja, leb ja nich bei den Ami-Land. Aber dieses Fat Wreck RipOff ist ja mal wirklich gelungen! Zusätzlich bietet das Heft noch ne Menge Geschichten aus dem Leben des Falk Fatal, seinen Kumpels, Kurzgeschichten, etwas Politik und und und… was mich dabei etwas stört ist die manchmal doch kacke zu lesende Schrift (ist aber alles noch OK) und das bei fast jedem Artikel so ne Art destruktive Stimmung aufkommt, denn es ist ja (fast) alles scheiße, nur Arschlöcher auf den Straßen und so weiter. Ist ja auch OK, aber man muss sich ja nicht dauernd davon den Tag versauen lassen, allerdings kann man bei manchen von den Geschichten auch nur beim Lesen still nickend zustimmen. Übern Daumen (oder Mittelfinger – ja, das war jetzt überflüssig…) lohnt sich das Heft aber definitiv und in Verbindung mit dem Button sind die 1,5 Euronen sehr gut angelegt und wirklich verflucht preiswert, wie auf dem Cover versprochen…

Ähnliche Artikel

Veröffentlicht in Print Reviews