Springe zum Inhalt →

Schlagwort: Hamburg

Amöben mit sozialen Ambitionen

Es gibt mal wieder was Neues! Mit meinem guten Freund Jan aus Berlin zusammen haben wir es endlich geschafft auf unserem Label Amöben mit sozialen Ambitionen die erste Platte fertig zu machen!

Kommentare sind geschlossen.

Attacke der interstellaren Gentrifuckers

Langsam wächst der Frust und Hass. Ich geh durch die Straßen der Stadt in der ich geboren wurde und bin von Tag zu Tag wütender auf die Leute die alles mit ihren ekelhaften Glaspalästen und Neubau-Luxus-Schuppen zuknallen. Da ich aus verschiedenen Gründen ständig am Umziehen bin, macht sich natürlich auch immer wieder der allgemein steigende Mietpreis bemerkbar.

Kommentare sind geschlossen.

Rantanplan – Gig666

Ich hab mich ja schon ne ganze Weile auf den Gig gefreut. Eigentlich eher weil der Abend mal wieder ein schönes Treffen werden würde und gar nicht mal soo wegen Rantanplan speziell.

Kommentare sind geschlossen.

Braindead + Narcolaptic + Alarmsignal

Braindead hatte ich das letzte Mal so gegen 2008 oder so gesehen. Reichlich Zeit also um ordentlich Vorfreude auf das heutige Konzert zu bekommen. Vorfreude nicht nur wegen dem Gig der Band, sondern auch, weil ich mir heute fest vorgenommen hatte das alte „neue“ Album „Weapons of the Weak“ zu erstehen, auf das ich schon seit dem Erscheinen derselben rattenscharf war.

Kommentare sind geschlossen.

Im Zug nach nirgendwo

Lüneburg ist ja bekanntermaßen einen sehr schöne Stadt. Das muss man schon positiv erwähnen. Aber man will ja nun nicht jeden Freitag, Samstag, Wochentag durch die Fachwerk-Gassen und Senkungskuhlen schlendern, sondern auch mal was erleben. Und wenn man was erleben will, das mit Punkrock zu tun hat, ist der beste Ort von Lüneburg dafür der Bahnhof, sprich der nächste Zug nach Woandershin.

Kommentare sind geschlossen.

Rantanplan – Unleashed

An einem Freitag im Sommer machte ich mich am späten Nachmittag auf zum Move your Ass Festival in Schneverdingen. Dort angekommen wurder erstmal schnell das Zelt aufgebaut und ab gings zur Bühne, denn dort bereitete sich bereits die letzte Band des Tages auf ihren Gig vor: Rantanplan.

Kommentare sind geschlossen.