Frommestraße droht nun Räumung und Abriss

Das hin und her zwischen Eigentümer und Erzganove Sallier, dessen Sitekick Stadt Lüneburg und den Bewohnern der Frommestraße geht wiedermal in eine entscheidene Phase. Nachdem das Haus Nummer 5 schon Ende Juni geräumt wurde, solls nun auch der Fromme 4 (mal wieder) an den Kragen gehen. Im Grunde nix Neues also. Es wird gemauschelt und gelogen und manch Mensch fragt sich, ob Herr Jürgen Sallier und Lüneburgs OB Ulrich Mädge unter’m Tresen ein paar Scheinchen hin und her schieben… Wir vom Akrox können hierzu nur eines fordern: Den Menschen ihre Straße, Gentrifizierung dahin schieben wo die Sonne nicht scheint und Tod allen Tyrannen!

Frommestraße droht nun Räumung und Abriss
Fromme bleibt! (© by B. Hörnchen on FB)

Und nun der Text eines Aufrufs der FrommestraßenbewohnerInnen:

Liebe Lüneburgerinnen und Lüneburger,
kennen Sie das Gefühl, von ihrer politischen Vertretung hinters Licht geführt zu werden?

Wir BewohnerInnen der Frommestraße leider ja.

Trotz mehrfach schriftlich geäußerten Wunsches über aktuelle Geschehnisse in der Frommestraße rechtzeitig informiert zu werden, werden wir übergangen und aus unserem Zuhause vertrieben – die denkmalgeschützten Häuser sollen jetzt im Eilverfahren abgerissen werden!

Wussten Sie, dass seit der Entmietung der Frommestraße 5 im Juni diesen Jahres viele der 26 BewohnerInnen noch immer keine neue Wohnung gefunden haben? Die vielfach angepriesene „Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung“ seitens der Stadt Lüneburg entpuppt sich als leeres Versprechen. Wirkliche Hilfe bei der Suche gab es keine. Weshalb sollte es den BewohnerInnen der Frommestraße 4 anders ergehen?

Wussten Sie , dass die Stadt Lüneburg nur Standsicherheitsgutachten der Firma WK-Consult zulässt? Unabhängige Gutachten von anderen Firmen werden nicht akzeptiert. So musste ein Hauseigentümer bereits Mehrkosten von mehreren Tausend Euro in Kauf nehmen. Auf welcher Grundlage ist die Beschränkung auf eine einzige Firma gerechtfertigt?

Wussten Sie , dass der Kostenaufwand für die Sanierung der Häuser als Alternative zum Abriss niemals geprüft wurde? Die Stadt hat bereits 500.000€ aus Steuergeldern für die Sicherungsmaßnahmen und den Abriss der Frommestraße 5 eingeplant. Könnte für diese Summe das Haus auch saniert werden? Das ist leider nie in Erwägung gezogen worden. In der Frommestraße 4 werden die empfohlenen Ergänzungsmaßnahmen vom Eigentümer Sallier seit einem Jahr nicht durchgeführt, obwohl die Stadtverwaltung ihn dazu verpflichten könnte.

Aufgrund der unzähligen Fragen und Ungereimtheiten im Verfahren, bitten wir Sie hiermit um Ihre kritische Anteilnahme und Solidarität! Kommen Sie zur

Ratssitzung am 20.09.12 um 17 Uhr im Rathaus!
Wir brauchen IHRE Hilfe und Präsenz!
Vorher findet am Mittwoch Abend um 20 Uhr in der Frommestraße eine öffentliche Infoveranstaltung mit Diskussion statt.

Mit freundlich Grüßen, die BewohnerInnen der Frommestraße


Außerdem noch aus einem weiteren Aufruf:

Zur Aufklärung der vielen Fragen und Ungereimtheiten im gesamten Verfahren laden wir Sie am Mittwoch den 19.09.2012 zur Infoveranstaltung ins Café Klatsch am Sprinintgut Nr. 21 ein.

Mehr Infos gibt es sicher bald hier: http://frommebastion.wordpress.com/ (wenn die Damen und Herren mal rausfinden, das man nicht immer nur einen Artikel nutzen muss, sondern gerne auch mal einen neuen anfangen kann, weil das ja auch was mit Übersichtlichkeit zu tun hat, aber das is ja auch ein anderes Thema…)

Und weil ichs grade noch gefunden hab, hier noch ein kurzes, aber informatives Video:

Kommentare | Kategorie: News

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *